Freundschaften sind ein kleiner Baustein in unserem Leben und unserem Dasein. Vieles, was uns als selbstverständlich vor kommt, ist ein langer Weg und viele dieser Freundschaften sind jahrelang gut gepflegte Beziehungen, die man nicht einfach so zerstören darf. Ein no-go. Und ich meine das hier allen ernst- es gibt für den ein oder anderen fast nichts schlimmeres. Sie sind nicht immer fest, aber ungemein natürlich. Sie beruhen natürlich auf beidseitiger Bekundungen und Überraschungen. Manche Freundschaften sind sehr stark und haben schon so manche schwere Zeiten überlebt andere hingegen sind eher dem betreffenden Moment zugeordnet…

Davon darf ich Lieder singen. Eine tiefe Freundschaft war zum Beispiel 17 Jahre – ja und ich bin 31 Jahre, fester Bestandteil meines Lebens. Und dann kommen so ausgefranste Narren mit Sprüchen „Leben verändert sich eben“-nö- Einfach nur „Aufs Maul“ 😉 Soll hier jetzt keine ernstgemeinte Story, mehr als Anekdote erfasst sein…

Kommentar anna-johanna

Wer kennt das nicht? Der Typ – nennen wir ihn- „Jonathan“, hatte einen wirklich harten Arbeitstag hinter sich und nichts ist so gelaufen, wie es sollte. Ja passiert halt ab und an. Jonathan geht also in die Bar und holt sich ein Bier. „Saufen“? Nein, des ist oft eher zweitrangig. Er ruft natürlich seine Kumpels und gibt seinen Leuten ein Bier aus. Was auch sonst? Kumpel (Tim)“Ej jaa was gehtn? Wieder son Scheiß Arbeitstach gehabt wa?“ Jonathan „Jaa absolut, die olle kam nicht zu potte und ich hau hier voll in die Tasten und … ach darüber gibts nichts zu sagen – Wollen wir ne Runde rüber , Billard spielen?“. Jonathan nimmt sein Bier und geht schon rüber zu den anderen. Tim wackelt nachdenklich mit dem Kopf und überlegt, wie er die Stimmung verbessert. „Jaa, haun wir da rein… So richtig mein ich“ Jonathan „Die anderen kommen auch gleich rüber, de wolln lieber nebenan Dart meistern“. Nach einer Weile wirds dann interessanter bei Freundschaften sind die gemeinsamen Werte dann schon oft so eingefahren, dass „alles“ vergessen wird… und wenns denn noch so richtig weiter geht, dann steigt die Stimmung, ok ein Bier, zwei Bier, drei Bier,… und vielleicht drei Schnäpse. Nun dann wirds gesellig, schon fast kuschelig ahm sorry sozial und albern. Ja dann geht die Welt weiter und wird lockerer im ‚Umgang… .

Denkst du -vermeintlich- es ist nichts besonderes? Und ob… und ob.

Im tiefgründigeren Bereich wird dann schon mal untereinander gekämpft und geprotzt was das Zeug hält.

Nun denn, der Beitrag ist hier erstmal zum warm werden…