Meine Heimat ist die Küste, also genauer genommen Rostock. Hier ist Warnemünde der nächste Strand und Küstenabschnitt. Es ist einfach wunderbar durch den Sand zu gehen und dabei das rauschen des Meeres aufzunehmen. Der Sand, der zärtlich unter den Füßen kitzelt. Die Möwen die emsig schreien sich gegenseitig anmotzen und wenn mal jemand mit einem Fischbrötchen daher kommt, auch mal, diesen wegmopsen. Die Schiffe, die häufiger mit ein bis vier Masten anzutreffen sind und dabei auch noch gut aussehen, wiegen sich sanft mit den Wellen und kommen edel daher. Die vielen maritimen Symbole, die mit der Küste daher kommen: Ob Anker, Krabbe oder einfach der Leuchtturm, den man schonmal kennt als leuchtendes Beispiel für Küsten. Der warnemünder Leuchtturm hat zum Beispiel öfter mal ein kleines hübschen Leuchtspiel in petto als Veranstaltungstipp 😉 Einer weiterer Tipp ist hier der Teepott, der ist direkt daneben. Hier gibt es eine kleine gemütliche Bar, die auch mal Live DJs einlädt und zum abendlichen Feiern einlädt. Eine Bäckerei, die wunderbaren  Kakao und Kuchen anbietet. Ein paar gastronomische Besonderheiten finden sich auch gleich in der Nähe und ein Museum, dass man durchaus besuchen kann. Ich war dafür meist im Souvenirshop. Dieser hatte sehr spezielle maritime Dinge anzubieten. Ob Spardosen, Seesterne, Muscheln, Netze, Kisten oder andere Dinge, die man eher weniger braucht, aber toll als Staubfänger nutzen kann. 

 

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Hinterlassen Sie einen Kommentar